(c) verein natur(traum
Prophylaktisch empfiehlt sich eine lange Hosen und ein langärmliges T-Shirt anzu- ziehen.  Den Hals, die Fuss- und Handgelenke mit Zeckenschutzmittel einsprühen. Nach dem Walderlebnis: Das Kind am ganzen Körper nach Zecken absuchen. Zecken mögen feuchte und warme Orte, also Achselhöhlen, Genitalgegend, Kniekehlen, etc. Sie können sich auch in den Haaren verkriechen. Zecken mit einer flachen Pinzette ganz nahe an der Haut fassen und mit sanftem Zug entfernen – ohne Drehen oder Benutzung von Öl oder Salbe. Einstichstelle desinfizieren und beobachten. Bildet sich in den kommenden Tagen eine Entzündung, sofort den Arzt aufsuchen.
Neues:
Jahresprogramm Ausrüstung Zecken schlechte Witterung Waldtreff             zu den DATEN Zecken