Was sind Waldläufer?

Als Waldläufer wurden in der Kolonialzeit Männer bezeichnet, die alleine in die Wildnis Nordamerikas zogen, mit den Indianern lebten, mit ihnen jagten und Pelzhandel betrieben. Es waren Männer, die ein grosses Wissen über die Tier- und Pflanzenwelt hatten, die von und mit der Natur leben und vor allem ohne Hilfsmittel in ihr überleben konnten.
Mit der Waldläufer-Gruppe im Natur(t)raum möchten wir naturbegeisterte Teenager ab 12 Jahren ansprechen, mit ihnen den Wald durchstreifen und ihnen nützliche Dinge für den Aufenthalt in der Natur zeigen.
- Schaffe ich es, nur mit Naturmaterialien ein Feuer zu machen?
- Wie würde ich einen Unterschlupf bauen, um eine Nacht im Wald zu verbringen?
- Kann ich mir selbst eine Speerspitze oder einen Bogen bauen?
Solche und ähnliche Dinge werden wir gemeinsam herausfinden und auch auf eure Ideen eingehen!
Natürlich soll der Spass und die Freude mit Kollegen in der Natur an oberster Stelle stehen!
Waldtreff Daten und Themen